Humidore

Humidore - Information Kaufempfehlungen und alles Rund um die Zigarrenlagerung

Hier erfahren Sie alles rund um Humidore, vom Aufbau eines Humidores bis zur Humidorbefeuchtung.
Ein Humidor hält Ihre Zigarren feucht, lichtgeschützt und ist für die Zigarrenlagerung absolut notwendig.

Humidore gibt es in vielen Größen und Ausführungen.

Kleine Humidore bis 30 Zigarren - Wenn Sie eine kleinere Anzahl an Zigarren lagern möchten, sind die kleinen Humidore bis 30 Zigarren möglicherweise das Richtige für Sie. Wenn Sie nur gelegentlich eine Zigarre rauchen wollen, ist das die richtige Größe für Sie, bedenken Sie aber, dass ein kleiner Humidor sehr schnell zu klein werden könnte!

Mittlere Humidore von 30 bis 75 Zigarren - Wenn Sie eine überschaubare Anzahl an Zigarren lagern möchten, sind mittlere Humidore bis 75 Zigarren möglicherweise das Richtige für Sie. Für die meisten Gelegenheitsraucher ist das die richtige Größe, aber bedenken Sie, dass ein mittlerer Humidor sehr schnell zu klein werden könnte!

Große Humidore über 75 Zigarren - da ein Humidor sehr schnell zu klein werden kann, empfehlen wir große Humidore, die mehr als 75 Zigarren lagern können. Für eine gute Befeuchtung des Humidors ist es sinnvoll, wenn ein wenig Platz zum Atmen um Ihre geliebten Zigarren vorhanden ist und diese so wenig wie möglich gestapelt werden.

Grundsätzliches über Humidore:

Zigarren Humidore sind Behältnisse oder auch ganze Räume, in dem Zigarren unter für Zigarren günstigen, optimalen klimatischen Bedingungen gelagert werden können. Humidore gibt es vom kleinen Reisehumidor für wenige Zigarren über kleinere und grössere Kisten-Humidore bis zu Humidor-Schränken und es gibt sogar begehbare Humidor-Räume für hunderte von Zigarren. Am Besten lagert man Zigarren bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 68% bis 75% und einer Luft-Temperatur von 18°C bis 22°C. Nur in diesem Klima bleiben Aroma und Tabakqualität Ihrer Zigarren erhalten. Wir empfehlen alle Zigarren in einem Humidor zu lagern. Es gibt zwar Zigarrenarten, zum Beispiel viele Shortfiller in Tubos, die mehrere Wochen bei Raumtemperatur gelagert werden können, aber die Lagerung im Humidor ist auf jeden Fall die besser eund sichere Lagerung. Denn nur in einem guten Humidor mit dem richtigen, der Größe angepassten Humidorbefeuchter können Ihre Schätze in Ruhe reifen und somit für den richtigen Rauchgenuss sorgen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Humidor nicht überladen wird, Zigarren müssen atmen können! Kaufen Sie lieber gleich einen etwas größeren Humidor, Ihre Zigarren werden es Ihnen danken.

Die Konstruktion eines Humidors:

Außen ist ein Humidor aus Echtholz oder auch aus anderen Materialien gefertigt, dies dient nur zur Dekoration und hat nur wenig Einfluss auf die Funktionsweise des Humidors. Des weiteren werden Humidore im Inneren mit spanischem Zedernholz ausgekleidet, um die Reifung der Zigarren und deren Aromaentwicklung zu fördern und gleichzeitig Schädlinge wie Milben und den gefürchteten Tabakkäfer abhält. Da das spanische Zedernholz Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen und dadurch speichern kann, trägt es dazu bei, die Feuchtigkeit im Inneren konstant zu halten. Es wirkt wie ein Feuchtigkeitspuffer. Leider hat das spanischem Zedernholz auch Nachteile, zum Beispiel ist es nicht sehr fein bearbeitbar und kann auch noch nach Jahren plötzlich ausharzen und dann anliegende Zigarren vernichten. Deshalb sind zum Beispiel in einer Zigarrenkiste die Zigarren mit einem Papier von dem Zedernholz getrennt. Um diese Nachteile entgegen zu wirken, werden in neuster Zeit auch andere Holzsorten wie Okume-Holz, ein geruchsloser, praktisch nicht atmender Zedernholz-Esatz in vielen auch sehr hochwertigen, Humdioren verwendet. Dies sind dann keine schlechten Humidore! Ein guter Humidor sollte sehr gut schliessen, muss aber nicht luftdicht sein. Um Schimmelbildung vorzubeugen, muss der Humidor in regelmäßigen Abständen gelüftet werden.

Die Temperatur im Humidor:

Die Anforderung an die Temperatur ist dabei untergeordnet, man sollte die Zigarren nur nicht einer höheren Temperatur aussetzen, wie z.B. neben einer Heizung aufstellen oder direkter Sonnenausstrahlung aussetzen. Optimal ist hier eine Luft-Temperatur von 18°C bis 22°C

Die Luftfeuchtigkeit im Humidor:

Umso wichtiger ist allerdings die Anforderung an die Luftfeuchtigkeit im Humidor. Hierbei kommt es auf das richtige, der Humidorgröße angepasstem Befeuchtungssystem an. Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, werden Zigarren feucht und es kann zur Schimmelbildung bei Zigarren, Humidor und Befeuchtungssystem kommen. Ist die Luftfeuchtigkeit zu niedrig, werden Zigarren trocken und brüchig und das Aroma der Zigarren wird dadurch dauerhaft geschädigt. Das Wiederbeleben von zu trocken gelagerten Zigarren ist zwar grundsätzlich mit langsamen Widerbefeuchten möglich, sie werden aber nicht mehr dasselbe Aroma wie richtig gelagerte Zigarren bekommen.

Humidor Inbetriebnahme:

Ein Humidor kann man nicht einfach einschalten, er muss vor Gebrauch vorbereitet werden. Da das Holz im Inneren durch die lange Lagerung des Humidors meistens ausgetrocknet ist, sollte man das Innen-Holz mit einem mit destilliertem Wasser befeuchteten Tuch abwischen und danach ein mit destilliertem Wasser gefülltes Glas in den Humidor stellen. Das Glas bei geschlossenem Deckel im Humidor belassen und am besten wenig öffnen. Nach 2-3 Tagen haben die Zedernholz-Innenwände genug Feuchtigkeit aufgenommen und es kann mit der Lagerung von Zigarren begonnen werden. Dies sollte mit einem Hygrometer überwacht werden. Bitte befüllen Sie den Humidor erst, wenn die optimale Feuchtigkeit erreicht ist.

Anforderung an einen guten Humidor:

Ein guter Humidor kann eine konstante Luftfeuchtigkeit im Inneren halten und dadurch auf Dauer ein tropisches Klima erzeugen. In einem dauerhaften tropischen Klima können Zigarren über mehrere Jahre gelagert werden und behalten dabei ihr volles Aroma. In einem guten Humidor sind im Inneren alle Seiten sowie Boden und Decke mit spanischem Zedernholz ausgekleidet. Je massiver die Auskleidung ist, je besser. Manche Humidore sind sogar ganz aus spanischem Zedernholz gefertigt. Um die Luftfeuchtigkeit gut halten zu können, sollte ein Humidor gut schliessen, muss aber nicht luftdicht sein. Selbstverständlich sollte ein Humidor auch gut aussehen, es handelt sich ja nicht nur um ein Möbelstück, sondern ist auch ein wesentlicher Bestandteil der Rauchkultur. Von zentraler Bedeutung sind allerdings Konstruktion und Befeuchtung eines Humidores.

Optimale Humidorbedingungen:

Das Wichtigste für die Zigarrenlagerung ist das optimale Klima im Humidor.
Dies ist bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 68% bis 75% und einer Luft-Temperatur von 18°C bis 22°C erreicht. Versuchen Sie eine relative Luftfeuchtigkeit von 72% anzustreben, dann können Schwankungen nach oben und unten ohne Schaden schnell ausgeglichen werden. Je mehr Zedernholz im Inneren verbaut wurde, desto mehr Feuchtigkeit wird gespeichert und umso konstanter hält sich die Feuchtigkeit.

Humidor Preise:

Leider ist ein guter Humidor meist nicht der günstigste Humidor. Bei Humidore unter 100,- Euro sind unüberwindbare Grenzen gesetzt. In einem solchen Humidor ist meist nur ein dünnes Zedernholz-Furnier im Inneren aufgebracht, das leider nur sehr wenig Feuchtigkeit speichern kann. Außerdem sind die Hygrometer sehr ungenau und eher als Zirde am oder im Humdor. Wir empfehlen auf jeden Fall eine guten Digitalhygrometer >> Kaufempfehlung << mit anzuschaffen. Die Befeuchter sind schon recht gut, man sollte nur darauf achten, dass kein Schawmmbefeuchter sondern zumindest ein Polymerbefeuchter dabei ist. Wenn man gut und regelmäßig auf die Luftfeuchtigkeit achtet, kann man auch in diesen Humidoren gut Zigarren lagern. Wirklich gute, für die optimale Lagerung geeignete Humidore kosten dann ab ca. 500,- Euro.

Zigarren Zubehör Cutter:

Verwenden Sie nur gute Cutter, Scheren oder Bohrer zum abschneiden Ihre Zigarren! Es gibt nichts schlimmeres, als am Mundende ausgefranzte Zugarren! Deshalb empfehlen wir Cutter und Bohrer von Xikar Dupont und Colibri. Diese sind etwas teurer als die Billiganbieter, sind aber Ihr Geld wert.
Xikar Cutter Colibri Cutter S.T.Dupont Cutter
Cutter Xikar Cutter Colibri Cutter S.T. Dupont
Selbstverständlich können Sie in unserem Onlineshop auch viele Hersteller direkt miteinander vergleichen. Gehen Sie einfach auf unsere Shop-Seite für Cutter und Bohrer.

Boveda Befeuchter:

Die Humidipacks von Bóveda sind sehr zuverlässige und einfach händelbare Humidor Befeuchter. Sie werden einfach in den Humidor oder auch in Reisehumidore beigelegt. Sie müssen nicht mit Wasser befüllt werden halten ca. 2 Wochen. Jedes Päckchen enthält eine gesättigte Lösung aus natürlichen Salzen und reinem Wasser, die durch eine durchlässige Membrane geschützt ist. Das Besondere dabei ist, dass die Membrane in beide Richtungen funktioniert, so dass auch überschüssige Feuchtigkeit aufgenommen werden kann. Dies bedeutet, dass der Boveda-Pack seine Flüssigkeit immer gleichmäßig ab gibt und diese auch aufnimmt.
Boveda 72% groß Boveda 72% klein Boveda 69% groß
Boveda 72% groß Boveda 72% klein Boveda 69% groß
Die Boveda Humidor Befeuchter gibt es in verschiedenen Feuchtigkeitsstufen. Wir halten den Einsatz von 69% Bovedas und 72% Bovedas für sinnvoll.